Ähnliche Artikel

Beste Apps 2017: Das sind die 12 kostenlosen Top-Helferlein für Ihr Smartphone

Smartphone Apps© Pixelkult / pixabay.com

Smartphones haben unsere Welt praktischer und vor allem günstiger gemacht: Mit einem Fingertipp eröffnen Apps ein riesiges Universum von Möglichkeiten - von Gaming über Online-Banking bis Online-Shopping. Allein der Google Play-Store bietet schon weit über eine Millionen Apps für Samsung Galaxy, HTC 10 oder Huawei Mate 9 an. Beinahe die Hälfte davon sind kostenlos und wertvolle Helfer im Alltag. Aber auch der App-Store von Apple lässt iPhone-User nicht im Regen stehen. Die 12 besten, kostenlosen Smartphone-Apps für beide Betriebssysteme haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

1. Moovit – Schnell ans Ziel mit Bus und Bahn

Auf dem Land ist Unterwegssein mit den öffentlichen Verkehrsmitteln regelmäßig eine Katastrophe. Aber wer sich in einer Großstadt bewegt, weiß, dass er mit Bus, Tram oder U-Bahn meistens wesentlich schneller vom Fleck kommt. Und das Ganze auch noch ohne nervige Staus, Parkplatzsuchverkehr oder teure und dunkle Parkhäuser. Die Gratis-App Moovit bringt Android und iOS-User in der Fremde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zuverlässig ans Ziel. Mit Bus und Bahn oder weil Bummeln Spaß macht, zeigt die App iPhone und Samsung-Usern auch den besten Fußweg. Moovit sagt, wie lange die Fahrt dauert und schlägt sogar Alarm, wenn man besser aussteigen sollte, weil es eine Störung gibt.

2. Prisma – wecken Sie den Picasso in sich

Fotografieren ist eine der absolut am meisten genutzten Funktionen bei Smartphones. Kameras empfinden viele Menschen heute nur noch als unnötigen Ballast, weil das Smartphone sowieso immer und überall mit dabei ist. Am liebsten teilen wir unsere Schnappschüsse oder Selfies auch gleich auf Social Media-Plattformen. Mit der App Prisma kann man Fotos im Stil berühmter Maler oder Kunststile nachbearbeiten und verfremden. Prisma können Sie kostenlos für Android und iOS-Geräte downloaden. Besser hätten Van Gogh oder Andy Warhol das Portrait auch nicht hinbekommen – höchstens teurer. Ein herrlicher Spaß mit fantastischen Foto-Effekten.

3. Google Notizen – der Chef unter den Notizen-Apps

In der Vielzahl der Notizen-Apps darf Google Notizen als die simpelste, intuitivste und effektivste gelten. Die Gratis-App ist weit mehr als ein bloßer Merkzettel für Android oder iOS-Smartphones. Wer keine Hand zum Eintippen frei hat, kann seine Notiz auch einfach aufsprechen. Mit einem beigefügten Foto wird die Notiz eine noch bessere Gedächtnisstütze. So kann man zum Beispiel ein Plakat, einen Beleg oder ein Dokument abfotografieren und an die Notiz heften. Die App synchronisiert die Notizen mit allen Geräten und teilt sie auf Wunsch auch mit Freunden oder Geschäftspartnern. So können Sie gemeinsam an einem Projekt – zum Beispiel einer To Do-Liste für die nächste Party – arbeiten. Ein praktischer Service ist die standortbasierte Erinnerung: In welche Tasche hatte ich jetzt doch gleich die Wunschliste für den Weihnachtseinkauf gesteckt? Google Notizen meldet sich automatisch mit der richtigen Liste, wenn der Nutzer im Laden steht.

4. Ladenzeile.de – die wahrscheinlich längste Einkaufsmeile der Welt

Die App zum kostenlosen Download untersucht Hunderte von Online-Shops gleichzeitig nach gewünschten Produkten. Schuhe, Klamotten, Möbel, Kosmetik – egal. Alles außer Elektroartikel. In Ladenzeile.de können Sie in ausgesuchten Kategorien stöbern und sich Artikel nach Preis, Marke, Farbe sortieren lassen. Für Smartshopper gibt’s die Kategorie „Sale“. Die App für Android und iOS überzeugt mit ihrer intuitiven Bedienerführung, kurzen Ladezeiten und einem gigantischen verfügbaren Produktsortiment.

5. Kennzeichen raten – Papa, wo kommt der denn her?

Kennzeichen-Raten ist seit Generationen eines der wahrscheinlich häufigsten Ratespiele – besonders gerne gespielt bei langen Autobahnfahrten mit Kindern. Buchstabenfolgen wie ABI, JÜL oder KLE sind echte Knobel-Codes. Die Gratis-App Kennzeichen ist heute viel internationaler als früher die Info-Seite im Auto-Atlas: So macht Spielen mit der App daher richtig Spaß. Die App kennt Nummernschilder aus Österreich, Frankreich, der Schweiz und anderen europäischen Staaten. Im Online-Modus zeigt Kennzeichen auch noch die dazugehörigen Städte oder Regionen auf einer Landkarte an. Für Android-Geräte finden Sie die kostenlose App hier, für iPhone und Co. hier.

6. PhotoGrid – die digitale Ansichtskarte zum Schütteln

Wenn Freunde Fotos online teilen, dann gleicht das manchmal einem Bombardement: Die Bilder schlagen im Sekundentakt auf. Wie praktisch waren da früher doch diese Ansichtskarten mit mehreren Fotomotiven gleichzeitig vom Urlaubsort. Die charmante, schöne und kostenlose Lösung liefert heute PhotoGrid. Die App erstellt eine Collage aus mehreren Aufnahmen auf dem Bildschirm. Der Nutzer kann zwischen Layouts wie „Senkrecht“, „Waagerecht“ oder „Gitter“ wählen. Die App sortiert die Bilder dann zufällig mit der Funktion „Schütteln“. Natürlich kann der Nutzer alles nachbearbeiten, umgruppieren oder einzelne Ansichten zoomen. Hier finden Sie die kostenlose Version für Android-Geräte und hier die Version für iOS.

7. WhatsApp – es kann nur einen geben!

Natürlich gibt es sehr viele Messenger. Aber eine Messenger-App ist immer höchstens so gut wie die Anzahl ihrer Nutzer. Und mit weit über einer Milliarde Nutzern ist WhatsApp der unangefochtene Platzhirsch. Quasi im Alleingang hat die App SMS nahezu vom Markt gefegt. Denn wer will schon teure und unflexible SMS verschicken, wenn man kostenlos auf Premium-Niveau kommunizieren kann. Früher war Whatsapp immer wieder wegen Datenpannen in den Schlagzeilen. Seit die kostenlose App aber zum Facebook-Imperium gehört, ist sie sicher und besser geworden. Über den König der Messenger-Apps können Nutzer unkompliziert Fotos, Videos, Dokumente oder Sprachnachrichten austauschen. Die Option WhatsApp Call erlaubt kostenlose anrufe, weil die Verbindung über die Datenleitung geht und nicht über die Sprachminuten des Smartphone-Vertrags.

8. Wikipedia Mobil – Das wandelnde Lexikon

Die größte Online-Enzyklopädie weiß wirklich alles besser und bildet oft die letzte Instanz in Streitfragen am Kneipentresen. 20 Millionen Artikel in 280 Sprachen – mehr hat keiner. Und die kostenlose App für Android und iOS kann sogar noch mehr als die Wikipedia-Webseite. Der Nutzer kann einen Artikel speichern und später offline lesen. Das ist gut, wenn man am Lagerfeuer in der Wildnis keinen Empfang hat aber trotzdem Klärungsbedarf. Und mit der Funktion „In der Nähe“ erklärt Wikipedia Mobil auch noch interessante Details über Dinge rund um den Standort. Also in London, Paris oder Rom ersetzt das glatt schon den sperrigen Reiseführer.

9. Sicher reisen – der Erste Hilfe-Kasten vom Auswärtigen Amt

Die schönsten Wochen des Jahres sollten wirklich unbeschwert sein. Bei vielen Urlaubszielen tut man sich leichter, wenn man sich schon vorher rechtzeitig über Zoll- und Einreisebestimmungen, Verkehrsvorschriften und Gepflogenheiten informiert. Die Gratis-App Sicher reisen vom Auswärtigen Amt leistet hier wertvolle Hilfe nicht nur für Vielreisende. Die App für iOS und Android gibt auch wichtige Ratschläge und Verhaltenstipps für unerwünschte Zwischenfälle wie Passverlust, Verkehrsunfall, Naturkatastrophen oder wenn man als Tourist verhaftet oder Opfer einer Straftat wird. Mit den Buttons „Ich bin OK“ und „Wo bin ich“ kann man auch die Lieben daheim wissen lassen, dass es einem gut geht.

10. Hermes Bundesliga-Facts – Fußball ist unser Leben!

Als einer der Hauptsponsoren der Fußball-Bundesliga bietet Hermes eine vielseitige Gratis-App für iOS und Android-Fans an. Die App Bundesliga-Facts bezieht ihre Live- und Statistikdaten über die offiziellen DFL-Spieldaten. Zusätzlich alle Daten zu den Clubs und Spielern im Fußball-Oberhaus. Und von Freitag bis Sonntag heißt es natürlich: Toralarm! Push-Nachrichten!

11. GoPro Quik-Videobearbeiter – und Action!

Die stylishen GoPro-Kameras sind das ultimative Gadget für alle, die ihr Leben und ihre Abenteuer in spannenden Bewegtbildern teilen wollen. Doch die Dramatik erzeugen meistens erst der richtige Zusammenschnitt der Bilder und die Vertonung. Die kostenlose App Quik für Android und iOS sichert ihrem Nutzer eine Blockbuster-Position bei YouTube und den angeschlossenen Funkhäusern. Die App kombiniert bis zu 200 Fotos oder Filme aus Galerien, dem GoPro-Album oder dem Facebook-Konto mit Musik und Text. Das funktioniert intuitiv in drei Schritten:

  1. Bilder und Filme aussuchen
  2. Eine von 28 Stilvorlagen wählen und Übergänge, Effekte und Musik einfügen
  3. Speichern oder teilen.

12. Morecast –  hier gibts das Wetter!

Wenn man sich nichts zu sagen hat, redet man ein bisschen über das Wetter. Kein Wunder also, dass es so unendlich viele Wetter-Apps gibt. Kaum eine aber bietet so eine Informations- und Service-Vielfalt wie Morecast. Die kostenlose App für iOS und Android bietet stündliche Vorhersagen und detaillierte Windinformationen für beinahe jeden Ort der Welt. Dafür greift die App auf die Daten von über 28.000 Wetterstationen rund um den Globus zu, darunter von so professionellen Diensten wie dem DWD oder MeteoSchweiz. Ein Niederschlags-Tracker sagt Regen oder Schnee für die nächsten 60 Minuten voraus, die Daten des Wetterradars aktualisieren sich im Minutentakt. Praktisch ist auch das Routenwetter mit Zugriff auf über 100.000 Live-Webcams weltweit. Solche Informationen lassen den Nutzer eventuell schon weit im Voraus einen Stau auf der Autobahn erahnen und eine Alternativroute wählen.