Die Preis24 Nirgendwo-Günstiger-Garantie Auf Preis24 profitieren Sie von der Nirgendwo-Günstiger-Garantie unseres Partners Verivox und sind so auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner auf www.preis24.de gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden. Hier mehr erfahren.

Apple iPhone Xs

Alle Infos zum Apple iPhone Xs

5,8 Zoll
512 GB
12 MP
4G
Highlights
Betriebssystem
iOS
Kamera
12 Megapixel-Kamera
Display
5,8 Zoll mit Retina-LCD
Interner Speicher
Bis zu 512 GB

Technische Details zum Apple iPhone Xs

Allgemein
Hersteller Apple
Modell iPhone Xs
Herstellungsjahr 2018
Marktstart September 2018
Einführungspreis 1.149,00 € - 1.549,00 € (UVP)
je nach Modell
Farben
grau
silber
gold
Abmessungen Höhe: 143,6 mm
Breite: 70,9 mm
Tiefe: 7,7 mm
Gewicht 177 g
Hardware
Interner Speicher 64 GB / 256 GB / 512 GB
Prozessor Apple A12
Prozessor-Typ Hexa-Core-Prozessor
SIM-Typ nanoSIM und eSIM
Versionen Dual-SIM
Akku
Sprechzeit/Laufzeit 20 Stunden
Anmerkungen induktives Laden
Datenübertragung
Datenstandards MMS, GPRS, UMTS, EDGE, HSDPA, HSUPA, LTE
Display
Typ Retina-LCD
Größe 5,8 Zoll
Auflösung 1125 x 2436 Pixel
Pixeldichte 463 ppi
Touchscreen ja
Anmerkungen 3D-Touch, fettabweisende Beschichtung
Kamera
Hauptkamera (Auflösung) 12 Megapixel
Hauptkamera Spezifikationen Autofokus
Bildstabilisator
Fotolicht
Hauptkamera Video 4K (3840 x 2160)
Frontkamera (Auflösung) 7 Megapixel
Frontkamera Spezifikationen Fotolicht
Frontkamera Video Full-HD (1920 x 1080)
Datenübertragung
Anschlüsse Bluetooth
WLAN
NFC
Software & Navigation
Betriebssystem iOS 12
Navigation Navigationssoftware
GPS
Multimedia MP3-/Music-/Mediaplayer
Video-Player
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Weitere Produkte von Apple

Apple iPhone SE (2020)iPhone SE (2020)
iPhone 11 ProiPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro MaxiPhone 11 Pro Max
Apple iPhone 11iPhone 11
Tarif-Vergleich:
  • Provider
    #Tariff mit #Device
    Durchschnittspreis pro Monat
  • Provider
    #Tariff
    Durchschnittspreis pro Monat
  • #1
Bitte wählen Sie nicht mehr als 3 Tarife!
Bitte wählen Sie mindestens zwei Tarife aus.

Das neue Apple iPhone Xs

Super HDR-OLED-Display

Als Unterbau dient ein OLED-Bildschirm mit einer Diagonale von 5,8 Zoll. Das Super Retina HD Display bringt es auf eine Auflösung von 2.436 x 1.125 Pixeln, in Summe ergibt das eine Pixeldichte von 458 ppi. Der Bildschirm des iPhone Xs unterstützt HDR und kommt im Labortest von Computerbild auf eine Leuchtkraft von 723 Candela. Bei der Farbtreue sind es starke 98 Prozent.

iPhone Xs Displays
iPhone Xs Face ID

Das langlebige premium X-Design

Die Vorder- und Rückseite des iPhone Xs hat der Konzern mit Glas ausgestattet, beim Rahmen fiel die Wahl auf Edelstahl. Dank dieser Kombi ist drahtloses Laden möglich. Auf den ersten Blick erkennt man keinen Unterschied zum iPhone X, so sitzt auch vorne ein nahezu randloser Bildschirm, der über eine Notch verfügt. Hier ist die TrueDepth-Kamera drin, die unter anderem für FaceID gebraucht wird. Dazu kommen abgerundete Ecken und ein vertikal angebrachtes Kameramodul. Auch das Apple-Logo auf der Rückseite darf natürlich nicht fehlen und macht das iPhone Xs erst zu einem "richtigen" Apple-Smartphone.

Revolutionäre Next-Level-Kameras

Das an der Glasrückseite angebrachte Kameramodul beherbergt zwei Linsen mit jeweils 12 MP sowie ein Weitwinkelobjektiv mit f/1.8 Blende und ein 2x-Teleobjektiv mit f/2.4 Blende. Die erweiterten Kamera-Effekte des iPhone Xs ermöglichen z. B. ein Panoramabild mit bis zu 63 MP aufzunehmen. Auch ein Porträtmodus mit verbessertem Bokeh-Effekt, Smart HDR und Anpassbare Tiefenschärfe stehen bereit. Die Linse in der Notch des iPhone Xs verfügt über 7 MP und eine f/2.2-Blende. Sie kann Videos in Full HD aufzeichnen und wird in erster Linie für FaceTime-Videotelefonate und Selfies verwendet.

iPhone Xs Kamera
iPhone Xs A12 Bionic Chip

A12 Bionic-Chip: Ernsthaft schnell und intelligent

iPhone Xs kommt mit dem neuen Apple "A12 Bionic" Prozessor. Hinter dem Namen stecken sechs Kerne, wobei zwei davon mit maximal 2,49 GHz und vier - mit maximal 1,59 GHz takten. Die energieeffizienten Kerne verbrauchen im Vergleich zum Vorgänger (A11 Bionic) weniger Strom (bis zu 50%), außerdem springen bei Bedarf alle Kerne gleichzeitig an. Mithilfe der 4 GB Arbeitsspeicher ist eine butterweiche Performance von iOS 12 garantiert. Außerdem nutzt das iPhone Xs maschinelles Lernen in Echtzeit und verbessert somit ganz individuell das Nutzungserlebnis.

Viele Optionen und integrierte eSIM

Das US-amerikanische Technologieunternehmen Apple wurde 1976 gegründet und stellt unter anderem Computer, Tablets und Smartphones her. Die letztere Gerätegattung ist als iPhone vertreten, wobei die erste Generation 2007 erschienen ist. 2018 kam das iPhone XS auf den Markt, welches gleichzeitig mit dem iPhone XS Max und dem iPhone XR vorgestellt wurde. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Jubiläumsgeräts iPhone X, was man auch schon mit bloßem Auge deutlich sieht. Doch auch wenn das Erscheinungsbild zum größten Teil identisch ist, unter der Haube hat sich dann doch etwas mehr getan.

Bei den allgemeinen Informationen rund um das iPhone XS dürfen auch die Speicheroptionen nicht fehlen, der Hersteller gibt einem je nach Modell 64, 256 oder auch 512 GB an die Hand. Des Weiteren ist das Smartphone in Silber, Grau und Gold zu haben und es misst bei einem Gewicht von 177 Gramm 143,6 x 70,9 x 7,7 Millimeter. Zwei Besonderheiten sind die IP68-Zertifizierung und die Integration einer Dual-SIM-Funktion. Hier muss man aber unbedingt erwähnen, dass es eine physische SIM und eine eSIM (elektronische und fest eingebaute SIM) sind.

Das Apple iPhone XS mit einem Handyvertrag kaufen

Eine Sache sollte jedem klar sein: Das iPhone XS ist nicht billig (vor allem beim Marktstart nicht). Deshalb greifen viele zu einem Handyvertrag, denn damit sinken die Sofortkosten zum Teil erheblich. Statt über 1.000 Euro muss man bei der Bestellung nur die Hälfte oder sogar noch weniger fürs Gerät zahlen, mit einem entsprechend hochwertigen Tarif vielleicht nur einen Euro. Der Rest läuft über die monatliche Gebühr, die sich am Gerätepreis und dem inkludierten Datenvolumen orientiert. An der Auswahl sollte es zumindest nicht scheitern, denn man findet reichlich iPhone-Verträge der unterschiedlichsten Anbieter.

Am Ende gibt es also mehrere Wege, wie man mithilfe eines Handyvertrags zu seinem neuen iPhone XS kommen kann. Es gilt aber immer: Je höher der Gerätepreis ist, umso niedriger fällt die monatlich anfallende Grundgebühr aus. Über eine neue Rufnummer muss man sich übrigens keine Sorgen machen, alle Provider übernehmen auf Wunsch die alte Nummer. Auch Kopfschmerzen über zu wenig Freiminuten und Frei-SMS sind fehl am Platz, entsprechende Flatrates sind heute in so ziemlich allen Vertragstarifen enthalten.